Mittwoch, 13. November 2013

Hochzeitstorte für 2


Es geschehen noch Zeichen und Wunder.
Nach 18 Jahren wilder Ehe haben meine Schwester und mein Schwager beschlossen, zu heiraten.
Allerdings wollten sie dies nur für sich, ohne Publikum, ohne "im Mittelpunkt stehen" und ohne großes Tamtam.
Danach sollte es für ein paar "Flittertage" auf ihre Lieblingsinsel Ameland gehen.

Aaaaber so ganz ohne Hochzeitsfeeling???
Das fand ich dann doch traurig. Darum habe ich beschlossen, ihnen etwas Hochzeitsatmosphäre mit auf den Weg zu geben.

Auf dem Fohmarkt habe ich 2 alte Kuchengabeln erstanden und sie beim Juwelier mit "Mr." & "Mrs." bestempeln lassen.
Eine kleine, feine Tortenplatte vom Pipstudio wurde gekauft und eine 2-Personen-Hochzeitstorte gebacken:









 Danach wurde sie transportsicher verpackt:




 
Die Fähre nach Ameland ging um 15:30 - die perfekte Zeit zum Anschneiden der Torte.
Ein Foto hat das frisch gebackene Ehepaar mir netterweise zugeschickt.
Ich wollte doch wissen, ob die Torte von innen auch so aussah, wie ich es mit vorgestellt hatte.




 Jaaa! :-)
 

Kommentare:

  1. Tolle Torte und liebevoll überlegtes Geschenk! Echt herzig!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaub ich heirate nochmal meinen Fischil......

    AntwortenLöschen
  3. Oh, was für eine liebe Idee!!! Die bestempelten Gabeln - wow! Einfach genial!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen