Sonntag, 4. März 2012

Antonia mal 3

Nachdem ich so viel für den Osterbasar genäht habe, war nun endlich mal wieder Fräulein Sonne dran.
Außerdem wollte ich das Nähen mit der Overlock weiter üben.
Also habe ich meinen Jersey-Vorrat durchforstet und 3 Kurzarm-Antonias genäht.
Die Kurzarmversion finde ich so praktisch, denn sie kann prima über Langarmshirts getragen werden und ist somit ganzjahrestauglich.







Kommentare:

  1. Die sind richtig schön und sooo fruchtig *gg*. Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du ja richtige Stoffschätzchen verwendet. Alle 3 sind super geworden!

    LG, Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Hallo! Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen! Du machst wirklich superschöne Sachen und ich mag deine Farbkombinationen Total!
    Diese Antonia Shirts sind soooooooo schön *schwärm*

    Ich bin noch totale Nähanfängerin und möchte für meine Tochter auch ein Antonia Shirt nähen. Habe bisher noch nie mit Jersey genäht und bin schon total aufgeregt ;) Die Stoffe habe ich endlich bestellt und das Schnittmuster ist schon hier.
    Da ja hoffentlich bald der Sommer kommt, möchte ich ein Kurzarmshirt nähen. Mir gefallen aber die mit den Halsbändchen nicht so gut und die Schulterpassen sind auch nicht so der Hit.
    Bei Google habe ich dann deine Shirts gesehen - genau SO will ich es haben.
    Welches der beiden Muster hast du denn genommen? Ist es das mit den Bändchen, einfach ohne Bändchen ausschnitt? Oder hast du die Schulterpassen einfach noch rangebastelt bei dem anderen? Und dann einfach den oberen Ärmelteil rangemacht?

    Tut mir leid, dass ich dich unbekannterweise so ausquetsche, aber versuchen kann ich es ja mal ;)
    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei, wenn du magst! Vielleicht findest du ja auch was was dir gefällt ;)
    Liebe Grüße und vielen Dank schonmal!
    deine neueste begeisterte Leserin
    EleonoreTunichtgut

    AntwortenLöschen
  4. Huhu EleonoreTunichgut (der Name ist klasse! :-) ),
    ich musste jetzt echt erstmal überlegen, wie ich die Antonias genäht habe.
    Ich glaube, ich habe den Schnitt mit Bändchen ohne Bändchen gewählt.
    Ganz wichtig ist bei den Jersey-Shirts übrigens, dass du das Bündchen recht doll gedehnt annähst.
    Bei meinem 3. Foto kannst du bei den Ärmeln sehen, dass ich das dort nicht so gut hin bekommen habe. Dadurch stehen die Bündchen nun etwas ab.

    Bei meinem allerersten Jersey-Shirt ist der Halsausschnitt so groß geworden, dass ich es sofort entsorgt habe. Es hätte nicht mal zum Schlafanzug-Oberteil getaugt...
    Viel Erfolg, ich geh jetzt mal bei dir stöbern!

    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Tausend Dank für deine liebe Antwort, für den netten Kommentar bei mir und für den als-Leserin-Eintrag in meinen Blog! Ich freue mich sehr und bin schon ganz gespannt, was von dir noch so kommt!

    AntwortenLöschen